Karimi Chouyouti, Künstler und Galerist aus Benin, Porto Novo.

Er war lange in der Kunstszene von Paris unterwegs. Pendelte zwischen den Kontinenten – Europa und West-Afrika. Betreute BLACKMAP, das Kulturportal für schwarze Kulturen, arbeitete als Journalist im Kulturbereich für Institutionen, Künstler, Medien. Karimi war Consultant der Communication Agency 1717 International, hat die Arbeiten für „Wake up Africa“ gesteuert und Sonderaktionen zur nachhaltigen Entwicklung in Kongo betreut. Humanitäre Hilfe hat er sich bis heute auf seine Fahnen geschrieben und praktiziert dies in einem schönen Projekt in Avantgarden Benin.

Angeregt durch die Zusammenarbeit mit französischen und deutschen Künstlern griff er selbst zum Pinsel und erkannte, dass er sein Leben verstärkt in das Licht der malerischen und zeichnerischen Kunst stellt. Intensive Eigenstudien, aber auch die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern brachten ihn auf seinen Weg, der 2020 in der Eröffnung der Galerie Case Nomade in Porto Novo gipfelte.

Eine enge künstlerische Freundschaft und Kooperation zwischen den Galerien von Case Nomade und Art for Africa verbindet auch hier Benin und Europa.

Wenn Sie eines der Werke von Karimi interessiert, schreiben Sie uns art-for-africa.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch Französisch