Bruce Niyonkuru wurde 1992 in Bujumbura, Burundi, geboren. Er ist nach Ende des Völkermordes mit seiner Familie nach Kigali, Ruanda gekommen. Er hat im Alter von acht Jahren sein Talent zum Malen entdeckt. Doch Eltern und Lehrer versuchten ihn zunächst davon abzubringen, mit dem Argument „Kunst wertlos“.

Im September 2016 war der Künstler auf Einladung des Landes Rheinland-Pfalz in Deutschland. In SWR2 berichtet er:

„Wir erleben hier unheimlich viel. Wir haben mehrmals live zu Musik gemalt mit Musikern, die wir beim Landesjazzfestival kennengelernt haben. Wir gehen in Schulen und malen mit Kindern. Wir reden viel mit den unterschiedlichsten Künstlern. Das gibt uns richtig Auftrieb“
| Bruce Niyonkuru

Bruce malt und skulptiert. In seiner Zeit auf der High School hat er an vielen Wettbewerben teilgenommen und mehrere Preise gewonnen, ebenso beteiligte er sich an zahlreichen Ausstellungen. Außergewöhnliche Kunstaktionen werden uns noch oft von diesem Künstler erreichen.

Ausgewählte Ausstellungen

2014 Ivuka Art Studio, Kigali
2013 Suddenly and Constantly, Kigali
2011 East African Art Biennale, Dar es Salaam, Tanzania

2015 The New times, Ruanda: Niyonkuru breathes life into art

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch Französisch