Porträt Bettina Hachmann_390Die vielen Schichten der Seele
„Die Bilder von Bettina Hachmann sind viel mehr sie selbst, ein Spiegel der Künstlerin, Figur, Landschaft, Farbe auf Leinwand, Ordnung und Chaos sowie das Begehren, den Prozess der Emotionen über das gemalte Bild immer wieder neu zu zelebrieren“.

Zitat aus der Eröffnungsrede zur Ausstellung in Moers,
Dr. Christian Krausch, Kunsthistoriker

„Ausschließlich auf abstrakten Wegen nimmt Bettina Hachmann uns mit in eine Welt der strukturierten Oberflächen. Sie setzt dabei ihre eigenen Spuren, schafft vielfache Farbschichtungen und ausgeprägte Linien und nimmt quasi der Natur die Arbeit ab. Allein durch die in Mischtechnik aufgetragenen Schichten aber sind derart markante Strukturen nicht zuerreichen. Lacke, Pigmente, Spachtelmasse und Papiere sind neben Acrylfarben Bestandteile der auf Leinwand aufgebrachten Malerei. Von Zeit zu Zeit wird die Abstraktion der Bilder durch ein besonderes Zeichen, ein Schriftsegment oder ähnliches unterbrochen.

Lebendigkeit erhält die gesamte Oberfläche durch gekratzte Linien, ausgewaschene Stellen, mit Pinseln, Spachteln, Rollen oder den Händen aufgetragene Farben. So entstehen Flächen, die unter anderem an Verkrustungen erinnern.“

Zitat Monika Götz, Kulturjournalistin

Vita

Arbeiten im öffentlichen Besitz

– Zentrale Auslands- und Fachvermittlung, Bundeszentrale für Arbeit Bonn
– Volksbank Niederrhein e.G – Sparkasse Krefeld, Filiale Geldern Veert
– LINEG Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft, Kamp-Lintford

Stöbern Sie weiter auf der Homepage von Bettina Hachmann

Wenn sie ein Bild der Künstlerin erwerben wollen, bitte ein Mail an art-for-africa. Danke.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch Französisch